Killing them softly: Brad Pitt in seiner coolsten Rolle!
Zum Kinostart am 29.11.verlosen wir 3x2 Eintrittskarten und je ein Kinoplakat!
Foto: Wild Bunch Germany. All rights reserved.

Selbst als Profikiller hat man es oft nicht leicht, denn die lieben Kollegen können einem das Leben zur wahren Hölle machen!

Zur Story: Zwei nicht allzu hellen Gangstern gelingt es, ein illegales Pokerspiel zu überfallen, die Spieler um ihr Geld zu erleichtern und unerkannt zu entkommen. Das hat Folgen: Denn die Kartenspiele werden vom organisierten Verbrechen ausgerichtet, das eigentlich für die Sicherheit der Zocker geradestehen sollte. Solange die Diebe nicht geschnappt sind, müssen die Spiele ausgesetzt werden.

Um schnell wieder Normalität einkehren zu lassen, wird Jackie Cogan (BRAD PITT) engagiert, ein Profikiller, der Beste seines Fachs. Ihm wird es aber nicht leicht gemacht.

Die Bürokratie und Unentschlossenheit des Syndikats rauben ihm den letzten Nerv, ein einst todsicherer Kollege (JAMES GANDOLFINI) entpuppt sich als unzuverlässiger Säufer, und Cogans Angewohnheit, seine Ziele nur "weich" zu töten, also aus sicherer Entfernung, ohne ihnen in die Augen blicken zu müssen, ist ein zusätzliches Hindernis bei der Durchführung seines Jobs... Zum Kinostart von Killing them softly verlosen wir 3x2 Kinotickets und je ein Filmplakat - viel Glück!

Killing them softly
So  lässig war Brad Pitt noch nie: In der Paraderolle des abgebrühten  Auftragskillers Cogan strahlt der Hollywood-Superstar Coolness in  Reinform aus. Regisseur Andrew Dominik, der gemeinsam mit Pitt zuletzt  bereits mit "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert  Ford" ein Meisterwerk abgeliefert hatte, zieht bei seiner grandiosen  Verfilmung des Hardboiled-Krimis "Cogan?s Trade" von Kultautor George V.  Higgins Parallelen zur Finanzkrise des Jahres 2008, die sich während  des Präsidentschaftswahlkampfes von August bis November dramatisch  zuspitzte und die Weltwirtschaft an den Rand des Zusammenbruchs trieb.

So lässig war Brad Pitt noch nie: In der Paraderolle des abgebrühten Auftragskillers Cogan strahlt der Hollywood-Superstar Coolness in Reinform aus. Regisseur Andrew Dominik, der gemeinsam mit Pitt zuletzt bereits mit "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" ein Meisterwerk abgeliefert hatte, zieht bei seiner grandiosen Verfilmung des Hardboiled-Krimis "Cogan?s Trade" von Kultautor George V. Higgins Parallelen zur Finanzkrise des Jahres 2008, die sich während des Präsidentschaftswahlkampfes von August bis November dramatisch zuspitzte und die Weltwirtschaft an den Rand des Zusammenbruchs trieb.

Das Gewinnspiel ist beendet.
ANZEIGE
3 Kommentare
Gluecksnudel
Gluecksnudel
Mittwoch, 12. Dezember 2012 um 08:01 Uhr

würde gerne teilnehmen, wo ist das Formular?

Shenz79
Shenz79
Freitag, 7. Dezember 2012 um 16:03 Uhr

nice

Renkel
Renkel
Dienstag, 4. Dezember 2012 um 19:24 Uhr

gefällt mir !

Registrierte Mitglieder können an dieser Stelle Kommentare abgeben.
Registrieren Sie sich kostenlos um von den erweiterten Funktionen im Y-Style zu profitieren

Meine Community

Immer eingeloggt bleiben

Login

Bookmarks